… über die raumFAIR eG

Die Genossenschaft raumFair wurde zur Schaffung bzw. Erhalt von lebendigen und lebenswerten Stadtteilen im April 2013 als Projektentwicklungsgenossenschaft gegründet.

raumFair steht für faire Raum- und gemeinwohlorientierte Stadt- und Landkreisentwicklung. In der Genossenschaft können engagierte Bürger und nachhaltig denkende Geldgeber lebenswerte und lebendige Stadtteile und Siedlungen in Selbsthilfe und Selbstverantwortung entwickeln bzw. erhalten.

Gegenstand der Genossenschaft ist die Entwicklung bzw. Erhaltung von lebenswerten Stadtteilen, Quartieren und Siedlun­gen, durch sozialverträgliche sowie ökologisch und ökonomisch nachhaltige Versorgung mit Wohn- und Gewerberaum sowie Räumen für kulturelle und soziale Zwecke. Eine zukunftsfähige und resiliente Stadtentwicklung soll durch integrative Planung, aktive Teilhabe der betroffenen Bürger erreicht werden.

Die Genossenschaft erstellt bzw. erhält Gebäude und Einzelräume sowie die Folgeein­richtungen, die für lebendige und resiliente Stadtteile und Siedlungen notwendig sind – insbesondere durch Planung und Bau bzw. Sanierung von Bauten und Herstellung bzw. Erhaltung von Einrichtungen zur Energie- und Nahversorgung, der Betreuung und Bildung, der kulturellen Nutzung sowie der sozialverträglichen Vermögensbildung der Mitglieder.

Die Genossenschaft initiiert Projekte, die der Verbesserung der Lebens- und Arbeits­bedingungen ihrer Mitglieder dienen. Diese können in den Bereichen Bauen und Wohnen, Pflege und Betreuung, Kunst und Kultur und Energie und Nahversorgung liegen und sind der Gemeinwohl-Ökonomie verpflichtet. Darüber hinaus sind die Projekte Gemeinwohl orientiert und stellen auch für die Allgemeinheit eine Bereicherung des Lebensumfeldes dar.

Die Initiatoren und Vorstände der Genossenschaft initiieren Wohnprojekte im ge­nossenschaftlichen oder individuellen Eigentum. Sie betreuen gemeinschaftliche Wohnprojekte für bestehende Interessentengruppen und organisieren Wohnprojekte für die Wohnungswirtschaft und Kommunen.

Die Genossenschaft raumFAIR verfolgt einen bundesweit dringend erforderlichen Weg bei der Versorgung mit bezahlbarem Wohnraum. Sie überträgt die bis 1993 in Deutschland etablierte Wohnungsgemeinnützigkeit in die Jetztzeit und folgt damit dem immer noch in Österreich weit verbreiteten Ansatz der gemeinnützigen Bauvereinigungen.

Die Genossenschaft raumFAIR fördert die solidarökonomische Immobilienwirtschaft und ermöglicht die Bildung von Wohneigentum zu transparenten und fairen (Selbst-)Kosten. Damit schlägt sie in Anlehnung an die Grundsätze der Gemeinwohl-Ökonomie ein neues Kapitel im Ringen um bezahlbaren Wohnraum auf.